Ernährung,  News,  Rezepte,  Selbstversorger,  Zero Waste

Zeigt her Eure nachhaltigen Hundekekse! – Eine vorweihnachtliche Keksparade.

Gerade eben erst haben wir den Sommer mit Dürre und Rekordhitze hinter uns gebracht – und schon steht die Adventszeit wieder vor der Tür!

Den Hund zu unseren Füßen, kuscheln wir uns in einer gemütlichen Decke auf dem Sofa ein, bei leiser Musik, warmem Kerzenlicht und… genau: dem Duft frisch gebackener Plätzchen! 
Der perfekte Zeitpunkt, um die über das Jahr hinweg vielleicht etwas vernachlässigte Hundekeksbäckerei wieder aufzgreifen – oder vielleicht auch überhaupt zum ersten Mal damit anzufangen.

ACHTUNG BLOGPARADE!

Deshalb rufe ich hiermit im Rahmen einer Blogparade alle hundekeksbegeisterten Menschen auf:

Lasst uns einen Blick in Eure vorweihnachtliche Hundekeks-Backstube werfen!

Wir suchen Eure nachhaltigen, vegetarischen und veganen Lieblingsrezepte.

Wie läuft das Ganze ab?

Das Zeitfenster für die Teilnahme schließt sich am 30. November 2019!

Alle Rezepte, die bis zum 30. November im Rahmen der Keksparade online gegangen sind, werden ab dem 1. Dezember hier auf HundSinn auf einer eigens dafür erstellten Keksparaden-Seite verlinkt.

Diese Sammlung soll zum Stöbern und als Inspiration für alle Teilnehmer und Besucher dienen.

Außerdem sollen in der Adventszeit ausgewählte Beiträge in unseren sozialen Netzwerken veröffentlicht werden (d.h. auf der HundSinn-Facebook-Seite > und im HundSinn-Instagram-Feed >).

Je nachdem, wie hoch die Beteiligung ausfällt, wäre evtl. auch noch eine spätere Veröffentlichung der Rezept-Sammlung im Rahmen eines Ebooks denkbar.

Was musst Du tun, um mitzumachen?

  • Überlege Dir, von welchem Deiner Lieblingsrezepte die (Hunde-)Welt da draußen unbedingt erfahren muss! Lass uns gerne wissen, warum ausgerechnet diese Kekse bei Deinem Hund so gut ankommen bzw. warum Du sie so gerne für ihn machst.
  • Reiche Dein Rezept bis spätestens 30. November ein! Du kannst es (sofern vorhanden) auf Deinem Blog veröffentlichen, auf Deiner Facebook-Seite teilen oder es auf Instagram posten. Benutze den Hashtag #keksparade2019!
    Wichtig ist, dass Du dabei auf diesen Beitrag hier verlinkst (https://hundsinn.com/keksparade2019) bzw. HundSinn in den sozialen Netzwerken markierst – nur so kann ich von Deiner Teilnahme erfahren. Hinterlasse gerne auch den Link zu Deinem Beitrag unten als Kommentar!
  • Vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit werden ausschließlich vegane oder vegetarische Rezepte (mit Ei oder Milchprodukten) akzeptiert!
    Ein Hundekeks dient in der Regel nur als Belohnung zwischendurch; kein Grund also für unnötiges Tierleid und eine zusätzliche Belastung fürs Klima.
  • Bilder nicht vergessen! Wenn du magst, dokumentiere gerne die einzelnen Schritte Deines Rezeptes – zumindest aber ein Foto vom fertigen Ergebnis sollte im Beitrag enthalten sein. Dieses erscheint auch auf der Keksparaden-Rezeptseite.

NOCH MAL AUF EINEN BLICK

1) Fleischfreies Lieblings-Rezept aussuchen

2) Bis zum 30. November mit Bild veröffentlichen (auf Deinem Blog / auf Facebook / auf Instagram). Benutze den Hashtag #keksparade2019!

3) Diesen Beitrag hier verlinken bzw. HundSinn markieren

4) Spread the word! Erzähle Deinen (Hunde-)Freunden von der Keksparade, lade sie ein mitzumachen oder die Rezepte nachzubacken – auf dass die Welt der Hundekekse ein klein wenig nachhaltiger werden möge…

 

WICHTIG:
Durch Deine Teilnahme an der Keksparade 2019 erklärst Du dich mit der Verlinkung Deines Beitrags inklusive Bild auf HundSinn.com sowie auf den Social-Media-Kanälen von HundSinn einverstanden.
Für eine eventuelle Ebook-Veröffentlichung wirst Du – sollte es dazu kommen – noch einmal separat nach Deinem Einverständnis gefragt.

Hinterlasse Deinen Kommentar in unseren sozialen Netzen:

Und jetzt: nix wie ran an den Backofen!

FOLGE UNS IN DEN SOZIALEN NETZEN:

Der kostenlose Hundekongress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.