• Gesellschaft,  Klima,  Klimaschutz,  Klimawandel

    Tag der Erde – Gedanken zum Earth Day 2021

    Ein Aktionstag für den Umwelt- und Klimaschutz

    Alle Jahre wieder am 22. April… begehen wir den sogenannten „Earth Day“. Zu Deutsch: den „Tag der Erde“.

    Das Ziel dieses Aktionstages liegt, wie der Name schon vermuten lässt, darin, unser Bewusstsein für unsere Umwelt und den Planeten unter unseren Füßen zu schärfen.

    Verrückterweise gibt es diesen Tag schon seit dem Jahr 1970 – und doch steuern wir Jahrzehnte später, im Jahr 2021, sehenden Auges und inzwischen mit Überschallgeschwindigkeit auf die größte Klimakrise der Menschheit zu.

    Weiterlesen
  • Rezensionen,  Sachbuch Umwelt

    Buchrezension: Soko Tierschutz

    Friedrich Mülln, Jahrgang 1980, ist das vermutlich bekannteste Gesicht der deutschen Tierschutzaktivisten. Im Jahr 2012 gründete er die “Soko Tierschutz”, die spätestens seit ihren Enthüllungen rund um das LPT-Labor in Hamburg (2020) vielen von uns ein Begriff sein dürfte. In seinem Anfang März ’21 erschienenen Buch nimmt er uns mit auf eine bedrückende Reise in Schweinemastbetriebe, in Hühnerställe, in Schlachthöfe, in die Stopfleberproduktion, in Pelztierfarmen und vieles mehr. Dabei zeigt er uns (in unserem Kopf) nicht nur einen Teil der verstörenden Bilder, denen er bei seiner Arbeit tagtäglich begegnet, sondern gibt uns auch einen Einblick hinter die Kulissen der Tierschutz-Arbeit. Denn die fängt nach den Recherchen eigentlich erst so richtig an…

    Wenn Friedrich Mülln aus dem Nähkästchen seiner jahrzehntelangen Undercover-Recherchetätigkeit im Einsatz für die Tierrechte plaudert, dann braucht man beim Lesen vor allem eines: gute Nerven!

    Mülln setzt sich bereits seit seiner Jugend für die Rechte der Tiere ein und hat sich den Tierschutz zur Lebensaufgabe gemacht. Im Laufe der Jahrzehnte hat er unzählige Undercover-Rechercheeinsätze durchgeführt, zahlreiche Skandale im Bereich der Massentierhaltung und der Tierindustrie aufgedeckt und dabei Dinge gesehen, die den meisten Menschen (hoffentlich) nicht in ihren schlimmsten Träumen einfallen würden.

  • Achtsamkeit,  Gesellschaft

    Hundeboom in der Pandemie

    Welche Folgen hat die Flut der in Zeiten von Corona angeschafften Hunde – auf die Hunde und auf unsere Gesellschaft?

    Wir befinden uns mitten im Shutdown.

    Viele von uns sitzen schon deutlich länger zu Hause, als wir es aus früheren Zeiten gewohnt sind und als es uns womöglich lieb ist. Viele von uns vielleicht allein, von den bisher üblichen sozialen Kontakten abgeschnitten. Andere von uns vielleicht mit Kindern, die es zu beschulen oder zu bespaßen gilt, während gleichzeitig vom improvisierten Homeoffice aus aber auch die alltäglichen Brötchen verdient werden wollen.

    Eine schwierige Situation und eine harte Geduldsprobe, keine Frage.

    (mehr …)
  • Ernährung,  Rezepte

    Goldene Sterntaler – märchenhafte Hundekekse zum 1. Advent

    Unser eigener Beitrag zur #Keksparade2020

    Auch in diesem Jahr habe ich Euch wieder zur alljährlichen Keksparade aufgerufen – eine Aktion, im Rahmen derer Ihr Eure Lieblings-Hundekeksrezepte mit uns teilen könnt. Alle eingereichten Rezepter werden anschließend hier auf dem Blog veröffentlicht.
    Bis zum 6. Dezember könnt Ihr übrigens noch mitmachen – wie das geht und was bei den Rezepten zu beachten ist, erfahrt Ihr hier >>
    Weiterlesen
  • Konsum,  Minimalismus,  Tipps

    NACHHALTIGKEITS-TIPP: Beachte die Regeln des nachhaltigen Konsums!

    So kannst Du die 7 Stufen des nachhaltigen Konsums auf Dein Hunde-Leben übertragen

    Hast Du schon einmal den Begriff „Konsumpyramide“ gehört?

    Dieses 7-stufige Modell stellt vereinfacht die Schritte dar, mit denen Du zu einem nachhaltigeren Konsumverhalten gelangen kannst. Gerade in der anstehenden Vorweihnachtszeit sollten wir uns diese Regeln immer mal wieder ins Gedächtnis rufen!

    Weiterlesen
  • Ernährung,  Klimaschutz,  Rezepte

    #Keksparade2020 – Es ist wieder Zeit für nachhaltige Hundekeks-Rezepte!

    Adventszeit ist Hundekeks-Zeit – deshalb sammeln wir ab sofort wieder Eure nachhaltigen Hundekeks-Rezepte!

    Erinnert ihr euch noch an unsere Keksparade aus dem vergangenen Jahr?
    Im Rahmen dieser Aktion hatte ich euch zum Teilen eurer Lieblings-Hundekeksrezepte aufgerufen, um möglichst viele Hunde in den Genuss vorweihnachtlicher Leckereien zu bringen.

    Nun ist es soweit: die Keksparade geht in die 2. Runde – die Tore sind ab sofort offen für die Rezept-Einreichung!
    Weiterlesen
  • Achtsamkeit,  Produkte

    Schnauzberts Winterreise – ein Adventskalender für Mensch & Hund, der Bäume pflanzt

    Eigentlich mag ich keine Adventskalender.

    Weder für mich, noch für meine Hunde.

    [Beitrag enthält Werbung]

    Vielleicht liegt das daran, dass ich Weihnachten schon seit Jahren nicht mehr richtig feiere. Daher ergibt es für mich auch wenig Sinn, 24 Tage lang herunterzuzählen bis zu einem Datum, das für mich eher wenig Bedeutung hat. Hinzu kommt, dass ich es relativ sinnlos finde, meinen Hunden jeden Tag ein Leckerli aus einer besonderen Verpackung herauszuholen und es ihnen zu verabreichen.
    Ich denke, dass sie den Sinn dahinter sowieso nicht verstehen und die Leckerlis gebe ich ihnen dann lieber einfach so.

    Doch in diesem Jahr ist alles ein bisschen anders als sonst: diesmal haben wir einen Adventskalender für uns alle gemeinsam – denn die spanischen Zwillinge und ich gehen gemeinsam mit Schnauzbert auf Winterreise!
    Weiterlesen
  • Ernährung,  Klima,  Ökologischer Pfotenabdruck

    Vegane Hundeernährung – gefährlicher Trend oder sinnvolle Alternative?

    Zum heutigen Weltvegantag, der seit 1994 jährlich am 1. November begangen wird, möchte ich die Pros und Contras der veganen Hundefütterung einmal genauer unter die Lupe nehmen.

    Um es gleich vorweg zu nehmen: nein, meine Hunde leben nicht vegan.

    Aber sie bekommen regelmäßig veganes Futter. Zum einen, weil ich für mich selbst größtenteils vegan koche und mein Essen gerne mit ihnen teile. Und zum anderen aus dem ganz einfachen Grund: weil es geht.

    Weiterlesen
  • News,  Tipps

    Checkliste fürs nachhaltige Hundeleben

    Kennst Du das Gefühl, wenn Du etwas in Deinem Leben verändern willst, aber nicht so recht weißt, wo Du ansetzen sollst?
    Wenn Du Dich von der Fülle der Möglichkeiten erschlagen fühlst und es viel leichter erscheint, doch einfach alles beim Alten zu belassen?

    Genau so ging es mir, als ich damit begonnen habe, mich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen!

    Damit Du ohne ein Gefühl der Überforderung und ohne Umwege in ein nachhaltig(er)es Hundeleben starten kannst, habe ich eine kleine Checkliste zusammengestellt, mit der Du immer den Überblick über die wichtigsten Punkte behältst.

    Weiterlesen
  • Ernährung,  Fertigfutter,  Gesundheit,  Klimaschutz,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Produkte

    Insekten – nachhaltige Proteinquelle der Zukunft?

    Wenn wir uns mit der Frage beschäftigen, wie wir den ökologischen Pfotenabdruck unserer Hunde verkleinern können, landen wir am Ende immer wieder bei ein und demselben Thema: der Ernährung.

    [Beitrag enthält Werbung]

    Denn in erster Linie entscheidet die Auswahl der Proteinquelle darüber, wie gut oder schlecht die Klimabilanz eines Futters ist. Dabei kommt es sowohl auf die Sorte an, die verfüttert wird – ob z.B. Rind, Huhn oder Wild – als auch auf die Produktionsart, also „bio“ oder „konventionell“.
    Weiterlesen
  • Ernährung,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Tipps

    NACHHALTIGKEITS-TIPP: Fleischfrei belohnen

    Es muss nicht immer gleich eine Futterumstellung sein – der hündische Fleischkonsum lässt sich auch mit anderen Mitteln reduzieren!

    Wenn Du den ökologischen Pfotenabdruck Deines Hundes verringern, gleichzeitig aber nicht den Fleischanteil in der Futterration verändern möchtest, dann kann Dir vielleicht dieser Nachhaltigkeitstipp weiterhelfen.

    Schließlich erhalten unsere Vierbeiner neben ihrem Hauptfutter oftmals auch noch eine ganze Reihe an Leckereien zur Belohnung – sei es im Training, zur Beschäftigung oder “einfach nur so” zwischendurch. 

    Weiterlesen
  • Gesundheit,  Klima,  Klimawandel

    Zecken auf dem Vormarsch – eine Folge des Klimawandels?!

    Müsste man Gewinner und Verlierer der Klimaerwärmung benennen, dann stünden Zecken definitiv auf der Gewinnerseite!

    [Enthält Werbung]
    Kaum, dass die Tage wieder wärmer und sonniger werden, kriechen auch schon die ersten Zecken aus ihren Winterquartieren hervor – auf der Suche nach einer schmackhaften Blutmahlzeit auf Hund und Mensch. Man bekommt fast den Eindruck, als hätte die letzte Zeckensaison gar nicht richtig aufgehört, so früh im Jahr muss man die kleinen Plagegeister wieder aus dem Hundefell heraus pflücken… 
    Die zunehmend wärmer werdenden Temperaturen, insbesondere die milden Winter, bieten den Zecken nahezu paradiesische Lebensbedingungen.
    Weiterlesen
  • Ernährung,  Gesellschaft,  Klimaschutz

    Schluss mit dem Religionskrieg ums Hundefutter!

    Warum der erbitterte Streit um die “einzig wahre” Hundefütterung dem Klima mehr schadet als nützt.

    Wann genau wurde eigentlich die Nahrung unserer Vierbeiner zur Religion erhoben?
    Als von Haus aus eher dem Atheismus zugeneigter Mensch habe ich wohl den richtigen Zeitpunkt verpasst, mich einer Futter-Konfession anzuschließen – und bin jeden Tag aufs Neue froh darüber.
    Weiterlesen
  • Gesundheit,  Konsum,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Produkte

    Nachhaltig durch den Fellwechsel mit Bürsten aus Bambus

    [Werbung]
    BambusZAHNbürsten kennt mittlerweile ja beinahe jeder – wie aber sieht es aus mit BambusHUNDEbürsten?
    Wir haben zum Beginn der Fellwechselsaison die Bürsten von BambooGroom getestet.

    Wie vermutlich bei den meisten Hundehalter*innen besteht unser bisheriges Fellpflegezubehör beinahe ausnahmslos aus Kunststoffprodukten.
    Über die Jahre mit drei Hunden unterschiedlichster Fellstruktur haben sich da einige Dinge für sämtliche Fellbedürfnisse angesammelt, z.B. Draht-Zupfbürste, Unterwolle-Kamm, Unterwolle-Striegel, Gummistriegel, Trimm-Messer…
    Jetzt umfasst unser Sortiment auch noch zwei weitere Werkzeuge von BambooGroom, die – wie der Name schon sagt – aus dem nachwachsenden Rohstoff Bambus bestehen und nicht nur gut für die Umwelt sind, sondern auch noch hochwertig und zweckdienlich verarbeitet.  
    Weiterlesen
  • Gesellschaft,  Konsum,  Produkte

    Im Test: handgefertigtes Hundezubehör mit Herz von Bellovie

    [WERBUNG]
    Können handgefertigte Accessoires für Hundemenschen und ihre Hunde gleichzeitig stylish UND alltagstauglich sein? Und dabei auch noch einen wichtigen sozialen Beitrag leisten?
    Ja, das geht – das Heidelberger Label “Bellovie” macht vor, wie.

    Ich muss zugeben, mit Gassitaschen und Leckerlibeuteln hatte ich bislang noch nicht allzu viel am Hut.
    Im Winter tun bei mir in der Regel diverse Jackentaschen einen passablen Dienst darin, die für unsere Gassirunden nötigen Leckerchen und Kackbeutel sowie ggf. Schlüssel und Handy zu beherbergen. Notfalls sogar auch noch eine gerade nicht benötigte Flexileine – auch wenn mich das optisch zu einem unförmig ausgebeulten “Etwas” mutieren lässt. Aber welchen Hundehalter interessiert schon die eigene Optik, wenn einem bei Wind und Wetter auf dem Feld sowieso keine andere Menschenseele begegnet?
    (mehr …)
  • Ernährung,  Frischfutter,  Rezepte,  Selbstversorger,  Tipps,  Zero Waste

    Rezept: Hüttenkäse – die plastikfreie Alternative

    Körniger Frischkäse ist ein hochwertiger Proteinlieferant, jedoch im Handel nur im Plastikbecher erhältlich. Daher möchte ich Dir mit diesem Rezept zeigen, wie Du ihn mit wenig Aufwand selber machen kannst – plastikfrei, versteht sich!

    Meine Hunde lieben dieses weiße Zeug: den körnigen Frischkäse, der landläufig auch als Hüttenkäse bezeichnet wird.
    Bei uns landet er regelmäßig im Napf, als fleischfreie Proteinquelle weiß ich ihn sehr zu schätzen und den Hunden schmeckt’s. Mal peppe ich damit das eingeweichte Insekten-Trockenfutter auf, mal gibt es ihn als selbst zubereitetes Frischfutter z.B. mit Haferflocken und Gemüse bzw. Obst. Die Klimabilanz von selbstgemachtem körnigem Frischkäse ist auch ganz okay, zumindest im Vergleich zu manchen Fleischsorten (insbesondere Rind) – gegen Eier oder Tofu schneidet er in Sachen Treibhausgasemissionen dagegen schlechter ab.

  • Clean Feeding,  Ernährung,  Frischfutter,  Gesellschaft,  Gesundheit,  Konsum,  Tipps

    Die Krise als Chance: so kannst Du die Zeit von Corona nutzen, um nachhaltige Alltagsgewohnheiten zu etablieren

    Die Welt, wie wir sie kennen, ist aus den Fugen geraten.

    Alles steht auf dem Prüfstand – die Sicherheit unserer Jobs, unsere eigene Gesundheit und die unserer Liebsten, das Gesundheitssystem, die soziale Gemeinschaft, die Politik, die Globalisierung, die (westliche) Konsumgesellschaft…

    Plötzlich sind wir mit den Schwachstellen in unseren ganz individuellen kleinen Systemen konfrontiert, mancher sieht die eigene Existenz urplötzlich bedroht. Wie viel Bestand haben die Rahmenbedingungen, die wir als unser “Leben” bezeichnen, noch – angesichts einer solchen Ausnahmesituation, wie wir sie gerade erleben?

    Weiterlesen
  • News

    Blogjubiläum! Wir feiern das erste Jahr voller HundSinn

    Wer hat an der Uhr gedreht?

    Wie doch die Zeit vergeht: heute vor einem Jahr begann ich damit, HundSinn in die Welt hinaus zu tragen – am 6. März 2019, passenderweise ein Aschermittwoch.

    Es war für mich ein Aufbruch ins Ungewisse.
    Ich wusste bloß, dass ich auf meinem Blog über nachhaltiges Hundeleben schreiben wollte, der Rest würde sich hoffentlich schon irgendwie ergeben. Ich stand zu dem Zeitpunkt selbst noch am Anfang meiner Reise zu mehr Nachhaltigkeit – das Bewusstsein war zwar schon vorhanden, aber im Alltag noch viel Luft nach oben.

    Weiterlesen
  • Achtsamkeit,  Ernährung,  Fastenzeit,  Konsum

    Fastenzeit – wenn Verzicht auf einmal sexy wird

    Wenn wir von “Nachhaltigkeit” reden, reden wir gleichzeitig auch immer irgendwie von “Verzicht”. Wie gut, dass es mit der Fastenzeit eine feste Saison im Jahr gibt, in welcher der Verzicht nicht ganz so weh tut.

    Deshalb eignet sich die Fastenzeit auch wunderbar dazu, mehr Nachhaltigkeit in den Alltag mit Hund zu integrieren!
    Der Ursprung unserer Fastenzeit liegt im frühen Christentum; bereits im 4. Jahrhundert n. Chr. ist eine 40-tägige Fasten- bzw. Bußzeit vor Ostern belegt. Heutzutage, in unserer modernen westlichen Welt, wird allerdings eher weniger Buße getan – da wird die Fastenzeit vielmehr auf alltägliche Dinge angewendet. 
    Weiterlesen