• Konsum,  Minimalismus,  Tipps

    NACHHALTIGKEITS-TIPP: Beachte die Regeln des nachhaltigen Konsums!

    So kannst Du die 7 Stufen des nachhaltigen Konsums auf Dein Hunde-Leben übertragen

    Hast Du schon einmal den Begriff „Konsumpyramide“ gehört?

    Dieses 7-stufige Modell stellt vereinfacht die Schritte dar, mit denen Du zu einem nachhaltigeren Konsumverhalten gelangen kannst. Gerade in der anstehenden Vorweihnachtszeit sollten wir uns diese Regeln immer mal wieder ins Gedächtnis rufen!

    (mehr …)
  • Ernährung,  Gesellschaft,  Klimaschutz

    Schluss mit dem Religionskrieg ums Hundefutter!

    Warum der erbitterte Streit um die „einzig wahre“ Hundefütterung dem Klima mehr schadet als nützt.

    Wann genau wurde eigentlich die Nahrung unserer Vierbeiner zur Religion erhoben?
    Als von Haus aus eher dem Atheismus zugeneigter Mensch habe ich wohl den richtigen Zeitpunkt verpasst, mich einer Futter-Konfession anzuschließen – und bin jeden Tag aufs Neue froh darüber.

    (mehr …)
  • Achtsamkeit,  Ernährung,  Fastenzeit,  Konsum

    Fastenzeit – wenn Verzicht auf einmal sexy wird

    Wenn wir von „Nachhaltigkeit“ reden, reden wir gleichzeitig auch immer irgendwie von „Verzicht“. Wie gut, dass es mit der Fastenzeit eine feste Saison im Jahr gibt, in welcher der Verzicht nicht ganz so weh tut.

     

    Deshalb eignet sich die Fastenzeit auch wunderbar dazu, mehr Nachhaltigkeit in den Alltag mit Hund zu integrieren!
    Der Ursprung unserer Fastenzeit liegt im frühen Christentum; bereits im 4. Jahrhundert n. Chr. ist eine 40-tägige Fasten- bzw. Bußzeit vor Ostern belegt. Heutzutage, in unserer modernen westlichen Welt, wird allerdings eher weniger Buße getan – da wird die Fastenzeit vielmehr auf alltägliche Dinge angewendet. 

    (mehr …)
  • Achtsamkeit,  Gesellschaft

    Ein Hund im Büro!? Win-win für Hund & Herrchen – und den Arbeitgeber

    Eine Hommage an unsere vierbeinigen Kollegen zum internationalen Bürohundtag 2019

    Als ich im Herbst 2007 beschloss, dass ein Hund bei mir einziehen sollte, war diese eine Sache glasklar: der muss von Anfang an mit ins Büro!
    Ich arbeitete schon damals freiberuflich in der Filmproduktion, und während in anderen Branchen beim Wort „Bürohund“ sicherlich noch voller Unverständnis die Nase gerümpft wurde, gehörten bei uns Hunde auf den Bürofluren längst zum Alltag.

    Seinen Vierbeiner täglich mit zur Arbeit nehmen zu können, ist trotzdem immer noch ein Luxus – ohne den ich vermutlich bis heute noch keinen Hund hätte!

    (mehr …)
  • Konsum,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Zero Waste

    Auf der Suche nach Nachhaltigkeit: Ein Besuch auf der Messe „Hund & Katz“

    Ein Messebesuch in 5 Akten: Wie ich auf der Messe „Hund & Katz“ nach Nachhaltigkeit suchte – und wo ich sie fand.

    [Enthält „Werbung“ – unbezahlte Nennung verschiedenster Firmen im Interesse der Nachhaltigkeit]

    Vorwort

    Vom 17. bis 19. Mai 2019 fand in den Dortmunder Westfalenhallen die vom VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen e.V.) ausgerichtete Messe „Hund & Katz“ statt. Die 110 Kilometer bis nach Dortmund sind von mir aus keine unüberwindbare Distanz, und so war der Termin längst fest im Kalender vorgemerkt.

    (mehr …)
  • Achtsamkeit,  Fastenzeit,  Minimalismus

    Hunde und der Minimalismus – warum wir uns von unseren Vierbeinern eine Scheibe abschneiden können

    Hunde sind die geborenen Minimalisten!
    Sie leben uns vor, wovon wir nicht einmal zu träumen wagen.
    Hören wir ihnen doch einfach mal zu…

    Alles, was sie zum Schutz gegen Wind und Wetter benötigen, tragen sie von Geburt an am Leib (von der einen oder anderen speziellen Rasse vielleicht einmal abgesehen).
    Zum Leben benötigen Sie nicht viel mehr als Luft, Licht, Wasser und ein paar Reste vom Essen der Menschen. Dazu noch den einen oder anderen Sozialpartner – egal ob Hund, Katze oder Mensch – und ein ruhiges Plätzchen zum Schlafen, vielleicht im Schatten unter einem schönen Busch.

    Fertig, mehr braucht es nicht für das Basic-Hundeleben!

    (mehr …)
  • Achtsamkeit,  Gesellschaft,  Minimalismus,  News

    Was soll der HundSinn?! – Ein Gedankenexperiment

    Was würde passieren, wenn man einen alten Hund, der sein Lebtag unter Artgenossen – ohne Menschen – auf der Straße gelebt hat, einfach so mitten in ein modernes Zoofachgeschäft setzen würde?

    Dieses kleine Gedankenexperiment haben wir uns hier einmal näher angesehen:

    Dort erfährst du nicht nur, wie absurd die Menschenwelt aus Sicht unserer Vierbeiner wirken muss – sondern wir erklären auch, welche Motivation hinter HundSinn steckt und du bekommst einen ersten Überblick darüber, wer wir überhaupt so sind.

    Auf unsere jeweiligen Zweibeiner- und Vierbeiner-Geschichten werden wir selbstverständlich in Zukunft auch noch genauer eingehen…