Hüttenkäse – die plastikfreie Alternative


HÜTTENKÄSE (PLASTIKFREI!)

Zutaten
 1 l Milch (Bio-Milch in der Glas-Pfandflasche)
 1 Bio-Zitrone
optional
 etwas Salz, nach Geschmack
Kochutensilien
  Zitruspresse oder kleines Gefäß (Müslischüssel, Tasse o.ä.)
 ausreichend großer Kochtopf
 Schneebesen oder Kochlöffel
 Schüssel oder anderen Behälter zum Auffangen der Molke
 feinmaschiges Sieb
 sauberes Baumwolltuch (Mulltuch, Küchentuch, Nussmilchbeutel...)
 Schüssel mit kaltem Wasser

Vorbereitung
1

Presse den Saft aus der Zitrone - entweder mithilfe einer Zitruspresse oder (falls nicht vorhanden) von Hand - und stelle ihn für später zur Seite.
Die ausgepresste Zitronenschale musst Du übrigens nicht unbedingt wegwerfen, Du kannst sie auch noch weiterverwenden, z.B. für ein selbstgemachtes Putzmittel!

Bereite auch schon einmal die Utensilien für das Abgießen vor: stelle das Sieb auf den Behälter, in dem Du später die Molke auffangen möchtest und lege das saubere Baumwolltuch hinein.
Fülle außerdem eine Schüssel mit kaltem Wasser und stelle alles beiseite.

Fülle nun die Milch in den Kochtopf und stelle diesen auf den Herd.

Zubereitung
2

Erhitze nun die Milch unter ständigem Rühren so lange, bis sie kurz aufkocht (sie sollte allerdings nicht überkochen!).
Je nachdem, wie kalt die Milch vorher war, kann das eine Weile dauern... lass den Topf aber trotzdem bitte nicht aus den Augen.

3

Nimm den Topf vom Herd, sobald die Milch aufkocht.

Und jetzt wird es spannend...
Gieße langsam unter ständigem Rühren den Zitronensaft in die heiße Milch. Die Milch gerinnt nun, d.h. die festen Bestandteile (aus denen unser zukünftiger Käse besteht) trennen sich von der flüssigen Molke.

4

Stelle den Topf nun zurück auf die heiße Herdplatte und lasse alles bei niedriger Hitze - ohne zu Rühren! - noch ca. 5 Minuten lang weiter vor sich hin köcheln. Schalte nun den Herd aus und lasse den Topf für weitere 10 Minuten ruhen.

5

Jetzt ist Dein Hüttenkäse so weit fertig, dass Du vorsichtig den Inhalt des Topfes durch das Sieb abgießen kannst.
Drücke mithilfe des Tuches den Käse vorsichtig aus (Achtung, heiß!) und tauche das Ganze zum Abschrecken bzw. Waschen in die Schüssel mit dem kalten Wasser.

Anschließend kannst Du noch die restliche Flüssigkeit aus dem Käse herauspressen - je mehr du presst, umso fester wird der Käse.

6

Fülle nun den fertigen Hüttenkäse aus dem Tuch in eine Schüssel um und zerdrücke ihn mit einem Löffel vorsichtig in seine körnigen Bestandteile.

Je nach Geschmack kannst Du auch noch ein wenig Salz, Kräuter und ggf. für etwas mehr Cremigkeit auch noch Joghurt, Quark oder saure Sahne untermischen.


Zutaten

Zutaten
 1 l Milch (Bio-Milch in der Glas-Pfandflasche)
 1 Bio-Zitrone
optional
 etwas Salz, nach Geschmack
Kochutensilien
  Zitruspresse oder kleines Gefäß (Müslischüssel, Tasse o.ä.)
 ausreichend großer Kochtopf
 Schneebesen oder Kochlöffel
 Schüssel oder anderen Behälter zum Auffangen der Molke
 feinmaschiges Sieb
 sauberes Baumwolltuch (Mulltuch, Küchentuch, Nussmilchbeutel...)
 Schüssel mit kaltem Wasser

Anleitung

Vorbereitung
1

Presse den Saft aus der Zitrone - entweder mithilfe einer Zitruspresse oder (falls nicht vorhanden) von Hand - und stelle ihn für später zur Seite.
Die ausgepresste Zitronenschale musst Du übrigens nicht unbedingt wegwerfen, Du kannst sie auch noch weiterverwenden, z.B. für ein selbstgemachtes Putzmittel!

Bereite auch schon einmal die Utensilien für das Abgießen vor: stelle das Sieb auf den Behälter, in dem Du später die Molke auffangen möchtest und lege das saubere Baumwolltuch hinein.
Fülle außerdem eine Schüssel mit kaltem Wasser und stelle alles beiseite.

Fülle nun die Milch in den Kochtopf und stelle diesen auf den Herd.

Zubereitung
2

Erhitze nun die Milch unter ständigem Rühren so lange, bis sie kurz aufkocht (sie sollte allerdings nicht überkochen!).
Je nachdem, wie kalt die Milch vorher war, kann das eine Weile dauern... lass den Topf aber trotzdem bitte nicht aus den Augen.

3

Nimm den Topf vom Herd, sobald die Milch aufkocht.

Und jetzt wird es spannend...
Gieße langsam unter ständigem Rühren den Zitronensaft in die heiße Milch. Die Milch gerinnt nun, d.h. die festen Bestandteile (aus denen unser zukünftiger Käse besteht) trennen sich von der flüssigen Molke.

4

Stelle den Topf nun zurück auf die heiße Herdplatte und lasse alles bei niedriger Hitze - ohne zu Rühren! - noch ca. 5 Minuten lang weiter vor sich hin köcheln. Schalte nun den Herd aus und lasse den Topf für weitere 10 Minuten ruhen.

5

Jetzt ist Dein Hüttenkäse so weit fertig, dass Du vorsichtig den Inhalt des Topfes durch das Sieb abgießen kannst.
Drücke mithilfe des Tuches den Käse vorsichtig aus (Achtung, heiß!) und tauche das Ganze zum Abschrecken bzw. Waschen in die Schüssel mit dem kalten Wasser.

Anschließend kannst Du noch die restliche Flüssigkeit aus dem Käse herauspressen - je mehr du presst, umso fester wird der Käse.

6

Fülle nun den fertigen Hüttenkäse aus dem Tuch in eine Schüssel um und zerdrücke ihn mit einem Löffel vorsichtig in seine körnigen Bestandteile.

Je nach Geschmack kannst Du auch noch ein wenig Salz, Kräuter und ggf. für etwas mehr Cremigkeit auch noch Joghurt, Quark oder saure Sahne untermischen.

Hüttenkäse – die plastikfreie Alternative

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.