• Ernährung,  Fertigfutter,  Gesundheit,  Klimaschutz,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Produkte

    Insekten – nachhaltige Proteinquelle der Zukunft?

    Wenn wir uns mit der Frage beschäftigen, wie wir den ökologischen Pfotenabdruck unserer Hunde verkleinern können, landen wir am Ende immer wieder bei ein und demselben Thema: der Ernährung.

    [Beitrag enthält Werbung]

    Denn in erster Linie entscheidet die Auswahl der Proteinquelle darüber, wie gut oder schlecht die Klimabilanz eines Futters ist. Dabei kommt es sowohl auf die Sorte an, die verfüttert wird – ob z.B. Rind, Huhn oder Wild – als auch auf die Produktionsart, also „bio“ oder „konventionell“.

    (mehr …)
  • Ernährung,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Tipps

    NACHHALTIGKEITS-TIPP: Fleischfrei belohnen

    Es muss nicht immer gleich eine Futterumstellung sein – der hündische Fleischkonsum lässt sich auch mit anderen Mitteln reduzieren!

    Wenn Du den ökologischen Pfotenabdruck Deines Hundes verringern, gleichzeitig aber nicht den Fleischanteil in der Futterration verändern möchtest, dann kann Dir vielleicht dieser Nachhaltigkeitstipp weiterhelfen.

    Schließlich erhalten unsere Vierbeiner neben ihrem Hauptfutter oftmals auch noch eine ganze Reihe an Leckereien zur Belohnung – sei es im Training, zur Beschäftigung oder „einfach nur so“ zwischendurch. 

    (mehr …)