Gesundheit

"In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist", wusste man schon zu Römerzeiten. Das gilt natürlich nicht nur für uns Zweibeiner, sondern auch für unsere Hunde! Das Tolle an einem nachhaltigen Lebensstil ist, dass dieser auch gleichzeitig ein gesünderer ist - Lebensmittel aus der Region haben kürzere Transportwege und somit geringere Nährstoffverluste von der Ernte bis zum Napf, Nahrungsmittel und Zubehör (wie z.B. Spielzeuge) sind mit weniger Schadstoffen belastet u.v.m. Gleichzeitig bietet die Natur uns auch einen reichen Schatz an altbewährten Mitteln, die zur präventiven Gesunderhaltung des Hundes beitragen können!

  • Gesundheit,  Klima,  Klimawandel

    Zecken auf dem Vormarsch – eine Folge des Klimawandels?!

    Müsste man Gewinner und Verlierer der Klimaerwärmung benennen, dann stünden Zecken definitiv auf der Gewinnerseite!

    [Enthält Werbung]
    Kaum, dass die Tage wieder wärmer und sonniger werden, kriechen auch schon die ersten Zecken aus ihren Winterquartieren hervor – auf der Suche nach einer schmackhaften Blutmahlzeit auf Hund und Mensch. Man bekommt fast den Eindruck, als hätte die letzte Zeckensaison gar nicht richtig aufgehört, so früh im Jahr muss man die kleinen Plagegeister wieder aus dem Hundefell heraus pflücken… 
    Die zunehmend wärmer werdenden Temperaturen, insbesondere die milden Winter, bieten den Zecken nahezu paradiesische Lebensbedingungen.

    (mehr …)
  • Gesundheit,  Konsum,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Produkte

    Nachhaltig durch den Fellwechsel mit Bürsten aus Bambus

    [Werbung]
    BambusZAHNbürsten kennt mittlerweile ja beinahe jeder – wie aber sieht es aus mit BambusHUNDEbürsten?
    Wir haben zum Beginn der Fellwechselsaison die Bürsten von BambooGroom getestet.

     

    Wie vermutlich bei den meisten Hundehalter*innen besteht unser bisheriges Fellpflegezubehör beinahe ausnahmslos aus Kunststoffprodukten.
    Über die Jahre mit drei Hunden unterschiedlichster Fellstruktur haben sich da einige Dinge für sämtliche Fellbedürfnisse angesammelt, z.B. Draht-Zupfbürste, Unterwolle-Kamm, Unterwolle-Striegel, Gummistriegel, Trimm-Messer…
    Jetzt umfasst unser Sortiment auch noch zwei weitere Werkzeuge von BambooGroom, die – wie der Name schon sagt – aus dem nachwachsenden Rohstoff Bambus bestehen und nicht nur gut für die Umwelt sind, sondern auch noch hochwertig und zweckdienlich verarbeitet. 

    (mehr …)
  • Clean Feeding,  Ernährung,  Frischfutter,  Gesellschaft,  Gesundheit,  Konsum,  Tipps

    Die Krise als Chance: so kannst Du die Zeit von Corona nutzen, um nachhaltige Alltagsgewohnheiten zu etablieren

    Die Welt, wie wir sie kennen, ist aus den Fugen geraten.

    Alles steht auf dem Prüfstand – die Sicherheit unserer Jobs, unsere eigene Gesundheit und die unserer Liebsten, das Gesundheitssystem, die soziale Gemeinschaft, die Politik, die Globalisierung, die (westliche) Konsumgesellschaft…

     

    Plötzlich sind wir mit den Schwachstellen in unseren ganz individuellen kleinen Systemen konfrontiert, mancher sieht die eigene Existenz urplötzlich bedroht. Wie viel Bestand haben die Rahmenbedingungen, die wir als unser „Leben“ bezeichnen, noch – angesichts einer solchen Ausnahmesituation, wie wir sie gerade erleben?

    (mehr …)
  • Ernährung,  Gesundheit,  Klimaschutz,  News

    Quo vadis, HundSinn?

     

    Nicht nur das Jahr 2020 hat einen etwas verhaltenen Start hingelegt – auch hier auf dem Blog war es seit dem Jahreswechsel für eine Weile etwas ruhiger. 

     
    Auch ich musste erst einmal herausfinden, wohin die Reise für mich, die Hunde und HundSinn im neuen Jahr gehen soll. 
    Welche Punkte im Bereich Nachhaltigkeit sind mir wirklich wichtig? 
    Mit welchen Themen fühle ich mich wohl?
    Woher nehme ich die Zeit und Energie, um in Zukunft mehr zu schreiben?
    Wie schaffe ich es, meine unzähligen Ideen für zahlreiche kleine Projekte umzusetzen – und in welcher Reihenfolge gehe ich das an?

    (mehr …)
  • Clean Feeding,  Ernährung,  Frischfutter,  Gesundheit,  Rezepte,  Selbstversorger,  Tipps

    Gesundes und haltbares Gemüse für den Hund durch Fermentation

    Fermentiertes Gemüse ist die Vitalstoff-Bombe schlechthin für die kalte Jahreszeit!

    Fermentation ist eines der ältesten Haltbarmachungs-Verfahren der Menschheit – und es funktioniert kinderleicht! Mehr als frisches Gemüse, Wasser und etwas Salz braucht es für den Anfang gar nicht.

    Hier möchte ich Dir eine Anleitung mit auf den Weg geben, wie Du das Lieblingsgemüse Deines Hundes noch gesünder machen kannst – und wie Du die Fülle der spätsommerlichen und herbstlichen Ernte auch über den Winter hinaus erhalten kannst.

  • Ernährung,  Gesundheit,  Ökologischer Pfotenabdruck,  Selbstversorger,  Tipps

    NACHHALTIGKEITS-TIPP: Gemüse für den Hund selber anbauen

     

    In kaum einem Punkt sind sich fast alle Fütterungsarten – konfessionsübergreifend, sozusagen – einig: die Fütterung von Gemüse kann einen wertvollen Beitrag für die Gesundheit unseres Hundes leisten.

    Gemüse ist also gesund, aha. Das ist jetzt aber doch eigentlich nichts Neues?


    Schon als wir Kinder waren, haben unsere Eltern uns erklärt, dass wir viel Gemüse essen sollen, das sei gesund für uns – und sie hatten damit mal mehr, mal weniger Erfolg.

    Ja, auch unsere Hunde profitieren von Gemüse!

    (mehr …)