Maike

DAS BIN ICH: MAIKE

Maike, Jahrgang 1984, seit ca. 15 Jahren im Bereich Film- & Fernsehproduktion in Köln tätig, über 11 Jahre davon von Hunden durchs Leben und ins Büro begleitet.

Mit einer Leidenschaft für Hunde, (gesunde) Lebensmittel und das geschriebene Wort.

  • Praxisausbildung beim Film.
  • Ausbildung „Hundewissenschaften“ an der ATN AG.
  • Praxisausbildung „Hund“ anhand diverser Anschauungsobjekte der Gattung Canis lupus familiaris.
  • Verschlinger von Fachliteratur rund ums Thema Hund.
  • Fan von Zahlen und Statistiken.
  • Aktuell in Ausbildung „Hundeernährung“ an der ATN AG.

Einen eigenen Hund zu haben – das war immer mein Kindheitstraum. Doch es erging mir wie wahrscheinlich so vielen anderen Kindern auch: bei uns kam kein Tier ins Haus. Zu viel Arbeit, zu viel Dreck, zu viel Verantwortung… Die Argumente waren zahlreich.

Kinder werden eines Tages volljährig, starten ins Berufsleben – doch mit dem Träumen hören sie (hoffentlich) niemals auf!
Und so kam er schließlich doch – der Tag, an dem ich auf einmal mit meinem ersten Tier, meinem ersten eigenen Hund, mit Aida allein in meiner Wohnung stand und mir bewusst wurde: „Es ist da und es lebt, du hast nun die Verantwortung und musst dich darum kümmern.“

Ein absoluter Gänsehautmoment!

Ich war ein wirklich blutiger Hundeanfänger. Ich hatte mir ein Hundeerziehungs-Buch gekauft und versuchte mich in der ersten Zeit daran entlang zu hangeln. Allerdings mit mehr Frust als Erfolg… Beispiel: Dort stand, man solle das Kommando „Aus!“ mit zwei Spielzeugen als Tauschgeschäft trainieren. Hmm. Mein Hund ignorierte Spielzeuge und zeigte keinerlei Ambitionen, überhaupt irgendwelche Gegenstände ins Maul zu nehmen oder gar umherzutragen. Alles in allem gab es auch eigentlich gar keinen Grund dafür, diesem Tier ein Kommando „Aus!“ zu erklären…

Ich stieß also schnell an meine Grenzen und an die Grenzen dessen, was mit Aida machbar war. Ich beschloss für mich, dass sie vermutlich einfach anders war. Nicht so, wie „normale“ Hunde laut Erziehungsbüchern wohl sein sollten.

Trotzdem wollte ich sie besser verstehen, das Wesen Hund besser verstehen – und so begann ich in 2013 meine erste Ausbildung im Hunde-Bereich an der ATN.
Seitdem lerne ich unermüdlich dazu – sowohl in der Praxis als auch in der Theorie – und befinde mich auf meinem individuellen Weg, wenngleich ich noch nicht ganz genau weiß, wo er mich hinführen wird.

Seit vielen Jahren schlummert in mir eine Vision davon, eines Tages hauptberuflich mit Hunden zu tun zu haben. Und vielleicht ist das ja wie mit dem Traum vom eigenen Hund: irgendwann kommt der Tag…

Ausbildung

Hundewissenschaften (ATN AG)
Abschluss 2016

Hundeernährung (ATN AG)
– läuft noch –

Heilkräuter, Vitalpilze & Aromaöle (Dogtisch Academy)
– läuft noch –

Weiterbildung

2019

Basiskurs Tierkommunikation
Rebecca Szrama

„Expertenwissen für die Fütterung im Alltag“
Dr. med. vet. Charlotte Kolodzey, Vortrag

„Stress und Angst beim Hund“
Sophie Strodtbeck, Vortrag

„Was gehört in den Futternapf? – Hunde natürlich füttern mit Clean Feeding“
Anke Jobi, Webinar

„Verhalten und Fütterung“
Rike Wesendahl, THP Schule Swanie Simon, Webinar

2018

„Normalverhalten und Verhaltensstörungen – Neue Erkenntnisse zur tierschutzorientierten Ethologie“
Dr. Dorit Feddersen-Petersen, Vortrag

FOLGE UNS IN DEN SOZIALEN NETZEN: